Prüfungsgebiete

Prüfungsgebiet X

Das Prüfungsgebiet X ist für Rundfunk, Medien und Kultur sowie für Wirtschaft, Energie und Technologie zuständig.

 

RUNDFUNK, MEDIEN

Filmklappe Bavaria Film; BR-Hochhaus; Satellitenschüssel


Im Bereich Rundfunk zählt hierzu die Prüfung des Bayerischen Rundfunks (BR) nach Gesichtspunkten der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit. Ferner ist das Prüfungsgebiet zuständig für die in Bayern ansässigen Gemeinschaftseinrichtungen der ARD (z.B. Institut für Rundfunktechnik) und die Beteiligungen des BR (z.B. Bavaria Film GmbH).

Seit 2009 sind die Rechnungshöfe zuständig für die Kontrolle marktkonformen Verhaltens der Tochtergesellschaften öffentlich-rechtlicher Rundfunkanstalten.

In regelmäßigen Abständen erstellt Prüfungsgebiet X für den Bayerischen Landtag einen Sonderbericht zur finanziellen Situation des BR. Darin werden neben den Haushaltszahlen des BR die wesentlichen Ergebnisse der vorangegangenen Prüfungen veröffentlicht.

Die Mitarbeiter des Prüfungsgebiets bearbeiten auch Angelegenheiten der KEF, deren Vorsitzender der ehemalige Präsident des Bayerischen Obersten Rechnungshofs, Dr. Fischer-Heidlberger, ist.

Des Weiteren fällt die Bayerische Landeszentrale für neue Medien, die als öffentlich-rechtliche Trägerin die privaten Hörfunk- und Fernsehanbieter in Bayern lizenziert und beaufsichtigt, in den Aufgabenbereich des Prüfungsgebiets.

Ausgaben zur Film- und Medienförderung aus dem Staatshaushalt werden ebenso geprüft.

 

KULTUR

Turm Triva, Ingolstadt; Bayerisches Nationalmuseum, München; Bayerische Staatsoper, München


Inhaltliche Schwerpunkte der Prüfungszuständigkeit im Kulturbereich sind aus dem Zuständigkeitsbereich des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst:


Jahresberichtsbeiträge

 

WIRTSCHAFT, ENERGIE UND TECHNOLOGIE

 Labor, Versuchsanordnung, Förderturm


Die Prüfungen des ORH reichen in diesem Bereich von der Förderung des Mittelstandes und der regionalen Wirtschaft über die Außenwirtschaft bis hin zur Forschungs-, Innovations- und Tourismusförderung. Ein zentrales Thema stellt auch die Förderung der Energie dar, die jetzt im Wirtschaftsministerium zusammengefasst ist.

Das Wirtschaftsministerium übt die Aufsicht über die Industrie- und Handelskammern sowie die Handwerkskammern aus. Ihm zugeordnet ist die Eichverwaltung.

 

Jahresberichtsbeiträge