Stellenausschreibung für das Prüfungsgebiet XI "Prüfung der Steuereinnahmen"

Für das Prüfungsgebiet XI suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Prüfung der Steuereinnahmen

eine Beamtin/einen Beamten

der dritten Qualifikationsebene (Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen, fachlicher Schwerpunkt Steuer.

 

Im Bereich der Steuer unterstützt die Rechnungsprüfung die Verwaltung dabei, die Steuern richtig und vollständig zu erheben. Unser Ziel ist es insbesondere, strukturelle Schwachstellen über den Einzelfall hinaus aufzuspüren und praxisgerechte Lösungsvorschläge zu erarbeiten. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Sicherung der Einnahmen des Freistaates Bayern und zur Steuergerechtigkeit.

Ihre Tätigkeit:

Die Prüfungsthemen umfassen die Anwendung des Steuerrechts, aber auch Fragen wie Personaleinsatz, Arbeitsabläufe, IT-Einsatz, Controlling oder Risikomanagement. Ihre Aufgaben reichen von der Entwicklung von Prüfungsansätzen über die Erstellung der Prüfungskonzepte und die Untersuchungen vor Ort bis zur Abfassung der Prüfungsmitteilungen. Sie bringen eigene Ideen in das Team ein und bearbeiten Teilbereiche eigenständig. Im Rahmen von Teamprüfungen werden Sie eingearbeitet.

Ihr Profil:

  • Sie verfügen vorzugsweise über ein abgeschlossenes Studium als Dipl.-Finanzwirt (FH).
  • Sie arbeiten gerne im Team und haben Freude daran, sich in neue Fragestellungen einzuarbeiten.
  • Sie treten sicher auf, verfügen über Verhandlungsgeschick und ein ausgewogenes Urteilsvermögen und können mündlich und schriftlich überzeugend argumentieren.
  • Sie verfügen über mehrjährige Berufserfahrung in der Steuerverwaltung und überdurchschnittliche Beurteilungen.
  • Sie sind flexibel und bereit, bei Prüfungen auch vor Ort zu übernachten.

Ihre Perspektive in der Rechnungsprüfung:

Wir bieten Ihnen ein interessantes und vielseitiges Arbeitsgebiet sowie sehr gute Fortkommensmöglichkeiten bis BesGr. A13. Bei entsprechenden Leistungen ist darüber hinaus auch die Qualifizierung für Ämter der vierten Qualifikationsebene möglich. Beim Bayerischen Obersten Rechnungshof wird eine Zulage für oberste Dienstbehörden gezahlt.

Sonstiges:

Die zu besetzende Stelle ist bedingt teilzeitfähig. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir sind bestrebt, den Frauenanteil zu erhöhen. Geeignete Beamtinnen werden deshalb besonders aufgefordert, sich zu bewerben.

Richten Sie bitte Ihre Bewerbung schriftlich oder per E-Mail mit den hierzu üblichen Unterlagen bis spätestens 30. April 2017 an den Bayerischen Obersten Rechnungshof, Kaulbachstraße 9, 80539 München. 

Für telefonische Rückfragen stehen Ihnen im Prüfungsgebiet Herr Dr. Neubauer (089 / 28626-345) und im Personalreferat Herr Folger (-217) und Frau Liebhart (-239) zur Verfügung.